Neuigkeiten aus Unterlamm

Der Impfbus kommt!

Mit dem Einsatz von Impfbussen bietet das Land Steiermark die Möglichkeit, eine Corona-Schutzimpfung in unmittelbarer Nähe des Wohnortes zu erhalten.
Nun macht dieser Bus auch in unserer Gemeinde halt. Damit erhalten alle Gemeindeangehörigen die Möglichkeit, sich vor Ort impfen zu, lassen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Datum: Mittwoch, 01. Dezember 2021
Zeit: von 09.30 – 12.00 Uhr
Ort: vor dem Haus der Jugend im Ortszentrum Unterlamm

Es werden Erst- Zweit und Dritt-Impfungen verabreicht.
Impfstoffe stehen von der Firma Pfizer und auf Wunsch Johnson & Johnson zur Verfügung.
Mitzubringen sind lediglich die e-card, ein Lichtbildausweis und – so vorhanden – der Impfpass.

Aussendung Impfbus_neu1


Spatenstichfeier für das neue Hochwasserschutz-Rückhaltebecken

Am 13. Oktober 2021 fand die Spatenstichfeier für das neue Hochwasserschutz-Rückhaltebecken für den Lehenbach in der Gemeinde Unterlamm statt.
Durch diese Maßnahme werden 117 Menschen vor Hochwasser geschützt.
Die Gesamtkosten betragen EUR 1.250.000,- und eine Fertigstellung ist für November 2022 geplant.
Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, dem Land Steiermark und der Gemeinde Unterlamm unterstützt.

DSC07480


Heizkostenzuschuss des Landes Steiermark 2021/2022

Wie bereits in den Vorjahren, gibt es auch heuer wieder einen Heizkostenzuschuss des Landes Steiermark. Die Förderung erfolgt in Form einer Einmalzahlung in der Höhe von € 120,- für alle Heizungen.

Als Berechnungsgrundlage für die Gewährung der Förderung wird das monatliche Haushaltseinkommen aller im Haushalt lebenden Personen (bei unselbständig Erwerbstätigen unter Berücksichtigung des 13. und 14. Monatsgehaltes, d.h. Lohnsteuerbemessungsgrundlage minus Lohnsteuer des aktuellen Lohnzettels mal 14 dividiert durch 12) herangezogen.

Als Einkommensgrenzen werden für Alleinstehende € 1.328,–, für Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften € 1.992,–, sowie für jedes Kind, für welches Familienbeihilfe bezogen wird, zusätzlich € 399,– festgelegt.
Bei Zutreffen der Voraussetzungen wird die Förderung auf Antrag gewährt.
Die Antragstellung hat in bewährter Weise über das Gemeindeamt Unterlamm zu erfolgen.

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

– Einkommensnachweis oder Pensionsabschnitt
– Ihre Bankverbindung (IBAN und BIC)

Die Antragstellung ist zwischen 01. Oktober 2021 bis 04. Februar 2022 möglich.


Ab 2. Oktober 2021 ist die Teststraße Unterlamm geschlossen !

Ab 2. Oktober 2021 ist die Teststraße Unterlamm geschlossen !
Es gibt eine kostenlose Testmöglichkeit (Antigen- und PCR-Testungen) in der Therme Loipersdorf täglich (auch Sonn und Feiertag) von 11.00 bis 15.00 Uhr.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


 4 Floras für die Gemeinde Unterlamm beim Landesblumenschmuckbewerbs FLORA|21

Bei der Preisverleihung des Landesblumenschmuckbewerbs FLORA |21 am 09.09.2021 in Hartberg erreichte die Gemeinde Unterlamm im öffentlichen Bewerb in der Kategorie „Schönstes Dorf“ den hervorragenden 2. Platz mit 4 Floras.
Im Bild Bürgermeister Robert Hammer mit den Blumenschmuckverantwortlichen in Unterlamm unter der Leitung von Gabriele Puchas sowie mit Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Ferdinand Lienhart und der Blumenkönigin.Siegerehrung 2021

 

 

 

 


 Das neue Insektenhotel***** ist fertig

Im August 2021 wurde im neuen ERLebensraum der Arbeitsgruppe Mensch&Natur das 5-Sterne-Insektenhotel fertiggestellt.
Es befindet sich inmitten einer Bienenblumenwiese und einem Schmetterlingsgarten. Diese befinden sich bei der Ortseinfahrt von Unterlamm aus Richtung Magland kommend.
Das neue 5-Sterne-Insektenhotel soll die Heimat für eine Vielzahl von Insekten (Schmetterlinge, Bienen, Käfer, Heuschrecken, …) sowie Amphibien werden.
Die aus Unterlamm stammende Künstlerfamilie Marko hat in Zusammenarbeit mit Kindern des Kindergartens und der Volksschule das neue Insektenhotel künstlerisch gestaltet.

Insektenhotel


Wasserzähler – Tausch im Jahr 2021

Aufgrund der COVID-Pandemie werden jene Wasserzähler, die aufgrund des 5-Jahres-Rhythmus zu tauschen wären, erst zu einem späteren Zeitpunkt getauscht, voraussichtlich Sommer 2021. Wir ersuchen um Verständnis !

Außerdem empfehlen wir, den Zählerstand des Wasserzählers von Zeit zu Zeit zu kontrollieren, um Wasserverluste frühzeitig zu erkennen.


Freihaltung Abflussquerschnitt beim Lehenbach

Seitens der Bundeswasserbauverwaltung wird mitgeteilt, dass auf Grundlage des Wasserrechtsgesetzes die Hochwasserabflussbereiche entlang der Bäche permanent frei zu halten sind, unabhängig davon ob die jeweiligen Gewässerstrecken grundbücherlich als öffentliches Wassergut ausgewiesen sind oder nicht. (Entsprechend § 48 Abs. 1 Wasserrechtsgesetz).
Bei den Gewässerbegehungen der Gewässerzustandsaufsicht waren mehrfach Rasen-, Kompost- und Grünschnitthaufen, Holzstapel, diverse Baustoffe sowie Bauschuttablagerungen im Abflussbereich der Gewässer anzutreffen.
Diese verursachen im Hochwasserfall bei Durchlässen und Brücken Verklausungen welche wiederum ein schnelleres Ausufern des Baches und mehr Schäden zur Folge haben.
Bei landwirtschaftlichen Nutzflächen dürfen Siloballen, Hackguthaufen, Futtermittel oder ähnliches nur außerhalb des HQ 100 Abflussbereiches gelagert werden!
Die Mitarbeiter der Baubezirksleitung Südoststeiermark sind im Zuge der Gewässeraufsicht verpflichtet, Ablagerungen im Böschungsbereich (Abflussquerschnitt) bei der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark als zuständige Wasserrechts- und Naturschutzbehörde zur Anzeige zu bringen.
Die Schlägerung und Entfernung von Uferbewuchs entlang von Fließgewässern ist nur im Einvernehmen mit dem zuständigen Gewässermeister gestattet.
Zuständiger Gewässermeister für den Altbezirk Feldbach ist Herr Paul Lamprecht (Mobil: 0676/86643226) .

Bild Bach

 


Brauchtumsfeuer (Osterfeuer, Sonnwendfeuer, …)

Worauf ist zu achten? Information zum Abheizen von pflanzlichen Materialien!

Nach den Bestimmungen des Bundesluftreinhaltegesetzes ist das Verbrennen von pflanzlichen Materialien außerhalb dafür genehmigter Anlagen ganzjährig verboten.
Für das Entfachen von „Brauchtumsfeuern“ bestehen Ausnahmen mit strengen zeitlichen Einschränkungen.

Brauchtumsfeuer?

Brauchtumsfeuer sind Feuer im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen, die ausschließlich mit trockenem, biogenem Material beschickt werden (Stroh, Holz, Rebholz, Schilf, Baumschnitt, Grasschnitt und Laub).  Als solche Feuer gelten:

  • Osterfeuer am Karsamstag 3. April; das Entzünden des Feuers ist im Zeitraum von 15 Uhr des Karsamstags bis 3 Uhr früh am Ostersonntag zulässig (Für das Jahr 2021 gelten gesonderte Regeln, siehe Vermerk unten).
  • Sonnwendfeuer (21. Juni), sollte der 21. Juni nicht auf einen Samstag oder Sonntag fallen, so ist das Entzünden eines Brauchtumsfeuers anlässlich der Sonnenwende auch am nächsten, den 21. Juni nachfolgenden Samstag (26. Juni) zulässig.

ACHTUNG!
Das Land Steiermark hat das Brauchtumsfeuer zu Ostern 2021 erlaubt, allerdings sind die Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung einzuhalten:

Demnach gibt es derzeit zwei Möglichkeiten für die Abhaltung eines Osterfeuers:

  • Abhaltung mit maximal vier Personen aus insgesamt maximal zwei Haushalten am Karsamstag von 15:00 bis 20:00 Uhr.
  • Abhaltung mit ausschließlich im Haushalt lebenden Personen von Karsamstag 15:00 bis 03:00 Uhr am Ostersonntag.

Das FAIRinger Brothandwerksbuch

Im FAIRinger Brothandwerksbuch „Unser tägliches Brot“ finden Sie all jene Rezepte, die im Rahmen des FAIRinger Brotbackwettbewerbs eingereicht wurden.
Viel Spaß beim Nachbacken!
Unter diesem Link können Sie das FAIRinger Brothandwerksbuch downloaden:
http://www.unterlamm.gv.at/gdeunterlamm16/wp-content/uploads/Berghoferm-Buch-A5-Ansicht2.pdf

Berghoferm-Buch-A5-Ansicht2-1


Information betreffend Auffindung explosiver Kriegsrelikte durch Privatpersonen im öffentlichen Gelände

EMD - Plakat

 


Wichtige Info für alle Besitzer von Swimmingpools

Die Gemeinde Unterlamm wird im Großteil des Ortsgebietes mit Ortswasser aus dem Hochbehälter Kögelberg der Stadtgemeinde Fürstenfeld versorgt.
Da es mit den ersten warmen Tagen immer wieder zu Versorgungsengpässen kam,
weil mehrere Poolbesitzer gleichzeitig ihre Pools befüllen, gelten ab sofort neue Richtlinien:

  1. Jede Befüllung eines Pools von der Ortswasserleitung ist bei Herrn Leitgeb, Tel. 0676/5811553 zu melden.
    Dieser muss ebenso eine Meldung an die Stadtgemeinde Fürstenfeld weitergeben.
  2. Die Meldung hat mindestens 3 Tage vor der geplanten Poolbefüllung unter Angabe der Füllmenge zu erfolgen.
  3. Eine Freigabe für die Befüllung und ein genauer Zeitpunkt dafür ist notwendig.
  4. Eine Befüllung von Pools, Schwimmteichen etc. hat ausnahmslos von Montag bis Donnerstag zu erfolgen.
  5. Von Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen gibt es von der Ortswasserleitung ein absolutes Füllverbot.

Neu: Digitales Amt

Mit 19. März 2019 wurde die Online-Plattform oesterreich.gv.at mit der zugehörigen App “Digitales Amt” in Betrieb genommen.
E-Government-Services und die Möglichkeit Amtswege digital zu erledigen, sind wesentliche Anforderungen von Bürgerinnen und Bürgern. Mit oesterreich.gv.at und der Mobile App „Digitales Amt“ wird ein zentraler Zugang zu sämtlichen digitalen Amtsservices geschaffen. Das Portal help.gv.at geht gänzlich in oesterreich.gv.at auf.

Somit ersparen sich Bürgerinnen und Bürger zukünftig den Weg zum Amt und können oesterreich.gv.at rund um die Uhr nützen.

DAS NEUE AN OESTERREICH.GV.AT

  • Mobile First: Österreichs Entwicklung vom eGovernment zum mGovernment
  • Digitale Amtsservices via App und Desktop, die stetig ausgebaut werden
  • Wohnsitzwechsel
  • Wahlkartenantrag für EU-Wahl 2019
  • Digitaler Babypoint
  • Reisepass Erinnerungsservice
  • Mit der Handy-Signatur einfach und sicher auf oesterreich.gv.at anmelden
  • Plattformübergreifende Suche in help.gv.at., ups.gv.at, ris.gv.at und data.gv.at
  • Zentrale Authentifizierung via “Single-Sign-On” – mit einem einzigen Login FinanzOnline, Unternehmensserviceportal, Transparenzportal und eTresor nutzen

Vulkanlandtaxi 0664/40 40 460
24 Stunden mobil

Im Bezirk Südoststeiermark gibt es ab sofort ein neues Taxi-System.
Lokale Unternehmen schlossen sich zum „Vulkanland“-Taxi zusammen.
Das Angebot soll die Mobilität in der Region erhöhen.

Die Preise liegen zwischen 7 und 19 Uhr unter dem Steiermarktarif, also günstiger
als im Rest der Steiermark, erklärt Mit-Initiator Werner Rossmann:
„Der Tarif ist so gestaltet, dass tagsüber von 7.00 bis 19.00 Uhr ein fixer Tarif ist, der gestaffelt ist nach Fahrtstrecke.
Es gibt eine Kurzstrecke mit fünf Kilometern, die Mittelstrecke mit zehn Kilometern und die Langstrecke bis 20 Kilometer.
Darüber hinaus gibt es einen kilometerabhängigen Tarif.“
Und es ist auch so aufgestellt, dass Sammelfahrten noch einmal günstiger werden,
also je mehr Personen mitfahren, desto günstiger wird die Fahrt.
Von 19 bis 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen gilt der Steiermarktarif (einsehbar auf www.wko.at).

Vulkanlandtaxi1Vulkanlandtaxi2

 

 

 


Eltern-Kind-Bildung

Dem Team der Eltern-Kind-Bildung organisiert tolle Vorträge und interessante Workshops.

Man kann hierfür Punkte im Familienpass sammeln und nach 18 eingetragenen Veranstaltungen innerhalb von 6 Jahren wird eine Bildungsprämie im Wert von € 300,- in Form von Unterlamm-Gutscheinen ausbezahlt.
Die einzelnen Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

SKM_C654e18092417040_0001

 

 

 

 

 


Bildungs- und Berufsorientierung im Steir. Vulkanland

Bildung ist ein Thema, das uns ein Leben lang begleitet. Ob schulische Ausbildung, Lehre, Studium, der zweite Bildungsweg oder Arbeitssuche und Wiedereinstieg – Bildungs- und Berufsentscheidungen sind allgegenwärtig, vielseitig und bringen wichtige Fragen mit sich.

Die Zusammenstellung von Angeboten sowie Bewusstseinsbildung im Bereich Bildung und Beruf sind eine der Hauptaufgaben der Regionalen Koordination der Bildungs- und Berufsorientierung (BBO), die es im Auftrag des Landes Steiermark in jeder der sieben steirischen Regionen unter dem Dach der Regionalmanagements gibt.
Allgemeine Information zur Regionalen BBO-Koordination und zu den Themen Bildung und Beruf finden Sie unter www.bbo.vulkanland.at.


Projekt „plastiksackerlfreie Region“

Die Gemeinde Unterlamm beteiligt sich gemeinsam mit den Gemeinden Fehring, Kapfenstein, Riegersburg und St. Anna am Aigen am Projekt „plastiksackerlfreie Region“.


Jeder Haushalt in der Gemeinde Unterlamm bekommt ein Stoffsackerl mit der Post nach Hause geschickt.
Wenn man den Coupon in der Verpackung ausfüllt, kann man ein zweites Stoffsackerl im Gemeindeamt abholen.
In den lokalen Betrieben werden die Sackerl zum Verkauf angeboten.
Auch die Schulen der Region werden eingebunden: Jeder Schüler erhält ein Sackerl zum Bemalen.


W-LAN – kostenloser Zugang zum Internet

Im Bereich des Dorf- und Kinderspielplatzes im Ortszentrum von Unterlamm gibt es einen kostenlosen Zugang zum Internet.
Das W-LAN heisst „Free WIFI Gemeinde Unterlamm“, nach Akzeptieren der allgemeinen Nutzungsbedingungen kann das W-LAN kostenlos genutzt werden.

DSC04136_web


Elektro-Ladestation

Im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion wurde im Dorfzentrum neben dem Kriegerdenkmal eine E-Ladestation für ein E-Auto und zwei E-Fahrräder errichtet.
Der Strom kommt am Tag direkt von der Photovoltaikanlage, welche sich am Dach des Gemeindeamtes befindet.
Die E-Ladestation ist in der Zeit von 07.30 bis 20.00 Uhr in Betrieb.
Die max. Ladedauer beträgt 3 Stunden.
Elektromobilität-Logo

 

DSC00236

 

 

 

 

 


Heimatbuch der Gemeinde Unterlamm

Die Geschichte von Unterlamm hat Prof. Franz Schleich mit vielen interessanten Texten und tollen Bildern aufbereitet.
Der Inhalt reicht von der Aufarbeitung und Darstellung der historischen, volkskundlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung bis zur Illustration mit einer Vielzahl von Bildern.
Das Heimatbuch ist im Gemeindeamt Unterlamm zu einem Preis von € 20,- erhältlich.

Heimatbuch

 

 

 

 


Unterlamm-Gutscheine

Unterlamm-Gutscheine haben einen Wert von € 10,- und können bei allen Betrieben in Unterlamm (Gasthäuser, Buschenschenken, Cafe, Sparmarkt, Direktvermarktern, Friseur, ….) eingelöst werden.
Erhältlich sind sie bei der Raiffeisenbank und dem Gemeindeamt Unterlamm.
Damit soll die regionale Wirtschaft im Ort gestärkt werden.
KM_C654e-20200210152723